Finanzplanung ist Lebensplanung

Aktualisiert: 30. Okt 2020

Finanzplanung ist Lebensplanung. Warum? Weil Finanzplanung bedeutet, dass du dein Geld strategisch verwaltest und zwar so, wie es am besten zu deinen Vorstellungen vom guten Leben passt. Wie gelingt dir das?


Du brauchst einen Plan

Ein Plan hilft dir, dein Ziel zu erreichen. Du kannst dich also fragen: "wohin möchte ich? Was ist mein Traum? Wo möchte ich in 20, 30 oder 40 Jahren stehen? Und was ist mir am Allerwichtigsten?" Möchtest du dich mit 50 Jahren zur Ruhe setzen können oder willst du im Alter noch lange berufstätig sein, weil du einen Beruf hast, der dich so erfüllt? Möchtest du irgendwann ein Haus/eine Wohnung kaufen, welche/s du an deine Kinder vererben kannst oder willst du ihnen lieber das Universitätsstudium finanzieren? Soll deine Liebe für Yoga, Backen, Töpfern wirklich zu einer beruflichen Tätigkeit führen oder soll dies lieber dein Hobby bleiben?


Ein Plan hilft dir dabei, reicher zu werden, weil er dich dazu bringt, mehr Geld zu sparen.

Wenn du nicht so viele Dinge kaufst, dann wird dich das langfristig betrachtet glücklicher machen. Ich rede jetzt über Luxusartikel oder über Produkte, die du nicht unbedingt dringend zum Leben brauchst. Du kannst einen Schalter im Kopf umlegen: von kurzfristiger Konsum-Befriedigung hinzu Sicherheit im späteren Leben. Selbst kleine Summen Geld zu sparen hilft dir, dein Finanzpolster langfristig aufzubauen.


Ein Plan bringt dir Zufriedenheit und mehr Selbstvertrauen.

Ein Finanzplan bringt dir natürlich nicht Zufriedenheit in ALLEN Bereichen deines Lebens. Aber bei Geldangelegenheiten tut er das schon! Wenn du im voraus planst, wie viel Geld du brauchst, um deine Träume zu erreichen, und wenn du verstehst, in welcher finanziellen Position du dich befinden musst, um eine Eigentumswohnung kaufen zu können oder früh in Rente gehen zu können, dann entwickelst du einen klaren Aktionsplan für dich selbst und eine bestimmte Einstellung. Denk darüber nach, wie viel du im Jahr verdienst, wie viel du spendest, wie viel du jeden Monat sparen willst. Und fange an, Finanzmanagement als Instrument für mehr Zufriedenheit zu betrachten.


Ein Plan wird dich glücklich machen.

Die Sozialforschung hat gezeigt, dass Menschen, die davon ausgehen, dass sie ihre finanzielle Zukunft selbst gestalten können, und dass sie Kontrolle über ihre eigenen Finanzen haben, generell zufriedener sind als solche, die das nicht glauben.


Deinen Plan solltest du nicht verschieben oder hinauszögern.

Es ist ist keine gute Idee, zu glauben, dass man auch noch später einen Plan für die eigenen Finanzen machen könne. Es ist natürlich verführerisch, Entscheidungen hinauszuzögern oder endlos lange Recherchen zu machen, darüber, wie man am besten vorgeht. Es ist aber ungünstig, wenn man dann nicht ins Handeln kommt. Oft sagt man sich "dafür habe ich jetzt keine Zeit. Mein Leben ist gerade zu stressig." Aber das Stressniveau steigt in Wirklichkeit mit der Zeit. Es ist besser, jetzt zu handeln und einen Plan zu entwerfen. Du bist nie zu jung, zu arm, um den Ball ins Rollen zu bringen. Wenn du heute zum Beispiel anfängst, eine kleine Summe pro Monat anzusparen, dann wirst du in einem Jahr schon viel weiter sein als heute. Und dein zukünftiges Ich wird stolz auf dich sein.


Ein Plan zwingt dich, mit Zahlen zu spielen.

Ein Plan mit wirklichen Zahlen bringt dir Klarheit und Vertrauen. Die Planung kann kompliziert sein. Du kannst dir von bestimmten, guten Finanzberatern helfen lassen, einen Plan aufzustellen. Meist haben Finanzberater Software-Programme hierfür. Du kannst aber auch viele Dinge schon alleine machen, z.B. ein Haushaltsbuch führen mit den Einnahmen und Ausgaben pro Monat. Oder deine Rentenlücke selbst berechnen. Dafür gibt es genug Lern-Videos im Netz. Je mehr du dich mit deinen Finanzen beschäftigst, desto zielgerichteter und bewusster machst du dein Finanzmanagement.


Ein Plan hilft dir auch, Schulden zu vermeiden!

Wenn du dir einen eigenen Finanzplan machst, dann ist das der erste Schritt, zu einem Schulden-freien Leben. Du kannst mit dem Plan auch zu einem Berater/einer Beraterin gehen und ihn noch weiter verfeinern und spezifizieren. Die Verbraucherzentralen sind auch gute Anlaufstellen in Deutschland. So kannst du dich auf deine Zukunft freuen. Zum Beispiel auf den Zeitpunkt, an dem alle Schulden bezahlt sind. Oder auf den Zeitpunkt, an dem du deine Finanz-Ziele erreicht hast.



28 Ansichten0 Kommentare
  • Facebook Social Icon
  • Instagram

©2020 by Geldmarie