Der FairFinanceGuide

Wenn ihr genau wissen möchtet, was eure Bank mit eurem Geld macht, dann nutzt den FairFinanceGuide!


Auf der Internetseite werden deutsche Banken bewertet: mit einem grünen Balken, einem orangenem Balken oder einem roten Balken. Der grüne Balken steht für "gut", der rote Balken für "bedenklich". Zu jeder Bank gibt es eine Erläuterung, warum die Bank so bewertet wird, mit welchen kontroversen Unternehmen die Bank Geschäftsbeziehungen unterhält und ob die Bank ihre eigenen Richtlinien ausreichend beachtet.


Der FairFinanceGuide bietet auch ein sehr gutes Schaubild, welches erklärt, was Banken, Versicherungen und Fondsgesellschaften mit eurem Geld machen. Hier könnt ihr sehen, wohin euer Geld fließt, wenn ihr es als Sparer auf der Bank liegen lasst und die Bank Kredite vergibt, womöglich an ein Unternehmen, welches Menschenrechtsverletzungen begeht oder in korrupte Geschäftspraktiken verstrickt ist.


Laut eigener Aussage möchte der Fair Finance Guide Verbraucher*innen:

  • ermöglichen, sich besser über die Finanzierungs- und Investitionspolitik ihrer Bank oder Versicherung zu informieren;

  • die Gelegenheit geben, die Diskrepanz zwischen öffentlichen Selbstverpflichtungen und Selbstdarstellungen von Banken und ihren tatsächlichen Geschäftspraktiken zu erkennen;

  • zeigen, dass die Wahl des Finanzinstituts mit darüber entscheidet, welche Unternehmen gefördert werden oder nicht.

Der Fair Finance Guide ist komplett unabhängig und erhält kein Geld oder sonstige Zuwendungen von den untersuchten Banken, Sparkassen und Versicherungen. Es wird keine Werbung gemacht für bestimmte Finanzinstitute. Im Gegenteil, die Verbraucher*innen sollen auf mögliche alternative Banken hingewiesen werden.

Das Projekt wird durch die schwedische Entwicklungsagentur Sida und die Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW finanziert.



25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
  • Facebook Social Icon
  • Instagram

©2020 by Geldmarie