10 Tipps für ein nachhaltiges Leben und Geldausgeben

Aktualisiert: 17. Okt 2020

Heute möchte ich euch 10 Tipps zum nachhaltigen Leben und Geldausgeben vorstellen. Und diese stammen nicht von mir, sondern von "Mit Vergnügen". Mit Vergnügen ist eigentlich ein digitales Stadtmagazin für Berlin, Hamburg, München und Köln. Das Team von Mit Vergnügen gibt aber auch Reisetipps für Europa, betreibt einen Podcast und gibt Empfehlungen für dies und das. Auf Instagram hat Mit Vergnügen immerhin mehr als 82000 Follower. Und gerade wurde eine Podcast-Folge hochgeladen, in der Luisa Neubauer spricht – die „deutsche Greta Thunberg“.

Also, lange Rede, kurzer Sinn. Hier kommen die Tipps:

1. Zu einer nachhaltigen Bank, wie GLS Bank oder Tomorrow Bank wechseln, die das Geld nicht rein profitorientiert u.a. in klimaschädliche Energien investieren

2. Leitungswasser trinken statt Wasser in Einwegflaschen kaufen.

3. Ecosia als Suchmaschine nutzen: Das Non-Profit-Unternehmen hat bereits 50 Millionen Bäume gepflanzt.

4. Saisonal und regional einkaufen: Bei der Herstellung unserer Lebensmittel werden ebenso CO2-Emissionen verursacht wie etwa beim Fliegen.

5. An Clean-Ups teilnehmen: Regelmäßig gibt es in der Stadt Aktionen zum gemeinsamen Müllsammeln – oder ihr veranstaltet selbst welche.

6. Nachhaltige Kosmetik selbst herstellen: im Internet findet ihr viele Anleitungen. Bei The Makery könnt ihr außerdem Workshops dazu machen.

7. Online Streaming kompensieren: Jede Minute Streaming produziert ca. 3,8 Gramm CO2. Bei Shelfd könnt ihr euren Verbrauch ausrechnen und bei Primaklima kompensieren.

8. Weitestgehend auf tierische Produkte verzichten und auf eine vegane Ernährung umstellen.

9. Reparieren statt wegwerfen und neu kaufen: wer nicht zu Hause werkeln will, bekommt in Repair-Cafés Werkzeug und Unterstützung.

10. Nachhaltiges und soziales Klopapier von Goldeimer kaufen.


63 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
  • Facebook Social Icon
  • Instagram

©2020 by Geldmarie